Trinkwasserarten

Submitted by JB on Thu, 03/02/2017 - 09:28

Trinkwasser wird in unterschiedlichen Kategorien angeboten:

Leitungswasser für den menschlichen Gebrauch unterliegt den Anforderungen der Trinkwasserverordnung und unterscheidet sich dadurch von Brauchwasser.

Mineralwasser ist "natürlich reines" Grundwasser, das nach seiner Förderung nur wenige Aufbereitungsschritte erfahren haben darf (Entfernung von Eisen, Mangan, Schwefelverbindungen, Arsen, Zusatz von Ozon oder Kohlensäure) und das amtlich zugelassen wurde.

Quellwasser muss wie Mineralwasser "natürlich rein" sein und wird an der Quelle abgefüllt. Es hat keine Zulassung als Mineralwasser.

Tafelwasser ist abgefülltes Trinkwasser, das keiner Quelle zugeordnet werden kann bzw. darf und das ggf. durch mineralische Zusätze oder gelöste Gase (hauptsächlich Kohlensäure) geschmacklich verändert wurde. (Z.B. "Bonaqa", "Pure Life")

Heilwasser ist ein "natürlich reines" Mineralwasser mit mindestens 1000 mg/l Mineralgehalt, das einen nachgewiesenen therapeutischen Effekt haben muss (Zulassung nach Arzneimittelrecht). Heilwässer sollten nicht zur alleinigen Versorgung mit Wasser verwendet werden, sondern nur eine begrenzte, therapeutisch sinnvolle Zeit.